Super Million Hair

Wenn das lichte Haar anfängt etwas schlimmer zu werden ,oder wenn der Haarausfall stört.

Der sollte von SuperMillionHair das Produkt ausprobieren 

Ich durfte bei meinem ersten Bloggertreffen die Produkt testen und finde sie recht gut  #bt02ptms

 

Ich habe eine kleine Dose mit den kleinen ,unterschiedlichen langen Fasen und das Spray zum fixieren testen 

 

So hier erst mal die Fasern...

Ich habe sie in so einer kleinen schicken Dose bekommen.Als ich Sie aufgemacht habe dachte ich erst...

Hoppla, schon wieder Chinesisch und Englisch ,ich glaube auf Deutsch bekommt man keine Erklärung mehr.

Wenn man also kein Englisch oder Chinesisch kann braucht  man unbedingt Mister Google ,damit man weis was das heißen soll

(Entfernen Sie die Hälfte auf diesem Deckel für die Einstellung der Menge der Fasern ) jetzt weis ich es :-)

 

Die Hauptbestandteile ist die Cellulose ,was die am häufigste von pflanzlichen Zellwänden vorkommenden organische Verbindung  vorkommt

SupermillionHair verarbeitet die Cellulose in einem speziellen Verfahren in Viskose um .Das Ergebnis sind die stabilen,haarähnliche und wasserbeständige Fasern...

Es werden auch völlig auf Hernizide und Pestizide verzichtet ,was ja sonst bei konvetionellen Baumwollanbau angewendet wird .

Es gibt alleine bei den Fasern alleine 14 Farbtöne die man sich aussuchen kann 

 

"Hier" kann man die Fasern online bestellen für 29,95 € die Dose reicht ungefähr für 50 Anwendungen

 

Die Anwendung ist sehr leicht ,einfach die Fasern auf die Stelle aufstreuen wo das Haar lichter wird und mit dem Spray fixieren .Fertig ;-)

 

Mein Fazit :

 

Eigentlich eine super Sache ,aber dadurch das ich nicht unter Haarausfall oder lichter werdendes Haar leide ,konnte ich bei mir persönlich das Produkt nicht ausprobieren 

Also habe ich es Euch nur vorgestellt und wenn einer das Problem hat und es selber einmal testen möchte einfach eine Nachricht an ich schicke es Dir zu ...

 

"Hier" auf Facebook

"Hier" auf ihrer Seite

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0